FMT Pictures - Die Bild- & Videoagentur

Lawinenabgang im Hochkaltermassiv mit wahrscheinlich mehreren verschütteten Personen

16.03.2019 14:00 - BGL - Ramsau

Nach ersten Informationen kam es heute um kurz vor 14 Uhr zu einem Lawinenabgang im Hochkaltermassiv. Der kurz nach 14 Uhr alarmierte Traunsteiner Rettungshubschrauber Christoph 14 erkundete die Lage nahm dann an der Bergrettungswache Ramsau mehrere Bergretter auf und brachte sie zur Unglücksstelle.

Zusätzlich wurde einer der größeren Hubschrauber der Bundespolizei nachgefordert, der nach ca. 1 Stunde Anflug auf dem nahen Sportplatz des FC Ramsau landete, weitere Bergwachtmänner aufnahm und zur Bergung der Personen ins Hochkaltermassiv flog. Der Hubschrauber ist mit speziellen Skikufen für Einsätze in Schneegebieten ausgestattet.

Über die Anzahl der Verschütteten und etwaigen Verletzten, oder ob es Todesopfer gab, ist derzeit noch nichts bekannt.

Im Einsatz waren die Bergwacht Ramsau und die Bergwacht Berchtesgaden mit ihrem Tankanhänger.

Das Hochkaltermassiv, und auch alle anderen Gebirge der Berchtesgadener Alpen, weisen derzeit noch eine erhebliche Schneedecke auf. In den letzten Tagen herrschten in dem Gebiet die Lawinenwarnstufen 2 und 3.

Bericht und Bilder: FMT-Pictures - UI

Alle Bilder im ZIP-Archiv herunterladen

  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen