FMT Pictures - Die Bild- & Videoagentur

Teile der Gemeinde Schneizlreuth von deutscher Seite nicht mehr erreichbar

13.01.2019 20:10 - BGL - Schneizlreuth

Die Behörden sperrten am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr aufgrund von Lawinengefahr die Bundesstraße 21, Teil der Transitstrecke Salzburg–Innsbruck ("Kleines deutsche Eck"), in der Gemeinde Schneizlreuth zwischen dem Ortsende von Bad Reichenhall bis zum Schneizlreuther Ortsteil Unterjettenberg. Dadurch sind nun die meisten Gebiete der abgelegenen Gemeinde Schneizlreuth von deutscher Seite aus nicht mehr erreichbar. Betroffen sind die Ortsteile Fronau, Unterjettenberg, Oberjettenberg, Ulrichsholz, Schneizlreuth, Melleck und Steinpaß. Bis Baumgarten ist die Zufahrt noch möglich.

Die anderen Straßen in die betroffenen Gebiete (B 305 Wachterl und Weinkaser) sind bereits seit mehreren Tagen, ebenfalls wegen Lawinengefahr, geschlossen. Eine Verbindung besteht derzeit nur noch über die B 21 nach Österreich, wobei im weiteren Verlauf auch dort bereits mehrere Hauptverkehrswege gesperrt sind. Von deutscher Seite bedeutet dies somit sehr weiträumige Umfahrungen.

Die Sperre soll mindestens bis zum Dienstag andauern.

Bericht und Bilder: FMT-Pictures - UI

Alle Bilder im ZIP-Archiv herunterladen

  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen