FMT Pictures - Die Bild- & Videoagentur

Gefiederte Gäste am Futterhaus

10.02.2018 10:00 - S-Stadt

 

Gefiederte Gäste am Futterhaus

Bereits im Spätherbst, sobald das natürliche Futterangebot für die Vögel knapp wird, spätestens aber mit den ersten Schneefällen sollte mit der Fütterung begonnen werden. Ab da füttert man am besten kontinuierlich den ganzen Winter hindurch. Somit können sich die Vögel auf eine durchgehende Versorgung verlassen und bei starkem Frost oder einer geschlossenen Schneedecke auf eine zuverlässige Nahrungsquelle zurückgreifen. Im Frühling sollte die Fütterung nur langsam ausklingen, denn gerade bei späten Wintereinbrüchen im März oder April werden Futterstellen wieder wichtig für früh eintreffende Zugvögel.

Der ideale Platz der Vogelfutterstelle ist in der Nähe von Sträuchern oder Hecken, aber freistehend. Vögel nähern sich gerne aus sicherer Deckung einer Futterstelle. Dennoch sollte sie so übersichtlich sein, dass Katzen nicht unbemerkt darunter lauern können. Einige Vögel wie beispielsweise Rotkehlchen oder Amseln fressen lieber am Boden. Für diese kann das Futter in Bodenfuttersilos angeboten werden, aber besser nicht in Gärten, die regelmäßig von Katzen besucht werden.

Hygiene an der Futterstelle ist besonders wichtig, da sich sonst Krankheiten schnell ausbreiten können. Deshalb wird unbedingt Silofutterhäuser oder Futtersäulen anzuraten! Denn in offenen Futterhäusern wird das Futter durch den Kot der Vögel verunreinigt und so die Übertragung von Krankheiten ermöglicht. Das Futter sollte auch immer trocken gehalten werden, denn verschimmelt es, kann es giftig und für die Vögel fatal sein. Eine sinnvolle Ergänzung für die Futterstelle ist eine Gittersäule für Nüsse sowie Meisenknödel- bzw. Fettblockhalter.

Was den Vögeln am Futterhaus angeboten werden soll, in welcher Art und Weise, und wo sich die geeignete Futterstelle befindet, darüber informiert Blühendes Österreich Partner BirdLife Österreich in der 28-seitigen Gratis-Broschüre „Gefiederte Gäste am Futterhaus“. Einfach ein Mail an office@birdlife.at schicken und Broschüre vorbestellen!

Quelle: bluehendesoesterreich.at

Bilder FMT-Pictures T.A.

Alle Bilder im ZIP-Archiv herunterladen

  • Bild öffnen
    Kohlmeise
  • Bild öffnen
    Blaumeise
  • Bild öffnen
    Kleiber
  • Bild öffnen
    Kleiber
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
  • Bild öffnen
    Sumpfmeise
  • Bild öffnen
    Sumpfmeise
  • Bild öffnen
    Blaumeise
  • Bild öffnen
    auch Eichhörnchen holen ihren Wintervorrat